Relevante Berichte
Sie sind hier: Berichte > Für besondere Zwecke: Ein neues Fahrzeug von Opel
Für besondere Zwecke: Ein neues Fahrzeug von Opel

Verfasst von Jürgen Draser am 03.04.2016


Über neue Fahrzeuge freuen sich viele Menschen. Auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Weiterstadt können sich dieser Faszination nicht ganz entziehen. Besonders dann, wenn man selbst Hand anlegen darf....

Der Straßenverkehr ist eine der sich ständig verändernden Einsatzbereiche für die Feuerwehren. Neben der immer dichteren Verkehrslage und der Anzahl von Fahrzeugen im Schwerlastverkehr, ist auch die sich immer schneller verändernde technische Entwicklung von Fahrzeugen eine große Herausforderung im Einsatz. Standen früher zwei verschiedene Motorarten zur Auswahl um in einer Karosserie Platz zu finden, sind die Schwierigkeiten der Einsatzbeurteilung heute viel weitgehender.
Dazu beigetragen haben neben den heute gebräuchlichen elektrischen Systemen in einem Fahrzeug auch die Sicherheitssysteme, wie Gurtstraffer und Airbag-Systeme. Tatsächlich sind heute noch Fahrzeuge im Straßenverkehr unterwegs, die über keinen Airbag verfügen. Jüngere Fahrzeuge haben diese zumindest im Fahrerbereich. Moderne Fahrzeuge sind heute rundum mit Airbags ausgerüstet und müssen bei einem Einsatz besondere Beachtung finden, wenn Personen daraus befreit werden müssen.
Auch die Fahrgastzellen wurden in den letzten Jahren immer weiterentwickelt. Zu diesen technischen Weiterentwicklungen kommen dann noch die neuen Antriebstechniken wie Elektroantriebe, Hybridfahrzeuge oder auch Wasserstoffkraftfahrzeuge hinzu, die wegen ihrer Art ebenfalls auf die Abwicklung eines Einsatzes Auswirkungen haben können.
Um sich mit diesen Anforderungen gezielt auseinander setzen zu können, fand am 03.04.2016 eine Ausbildungsveranstaltung im Stammwerk von Opel in Rüsselsheim statt. Im theoretischen Teil wurde auf die vorher beschriebenen Entwicklungen der Automobilindustrie eingegangen. Anschließend wurde dann ein Fahrzeug aus der aktuellen Serie von Opel in seiner Optik etwas verändert. Das ist schon etwas Besonderes, da uns sonst nur Fahrzeuge zur Verfügung stehen, deren Dienstzeit zu Ende gegangen ist. Dazu möchten wir an dieser Stelle einmal die Bilder sprechen lassen und uns bei Opel für diese tolle Weiterbildung bedanken.

Unser Ziel, neue und ältere Einsatzmöglichkeiten zu probieren und zu bewerten, wurde erreicht. In der Hoffnung, diese Kenntnisse möglichst wenig einsetzen zu müssen, sind wir heute in unserer Einsatzfähigkeit wieder ein gutes Stück vorangekommen.